Where are the Joneses – Ford sponsert eine innovative Audience Participation Sitcom

Mitte Juni 2007: Unter dem Sponsoring der Ford Motor Company geht nach 6 Monaten Entwicklungszeit in England ein interessantes User-Generated-Content-Projekt an den Start: "Where are the Joneses". 3 Monate lang kann die Internetgemeinde im Rahmen der nach eigenen Angaben ersten „Audience Particitpation Sitcom“ die Geschicke der Protagonisten Dawn und Ian mitgestalten. 

Kern der Geschichte: Dawn erfährt, dass sie Kind eines Samenspenders ist und 27 Geschwister in ganz Europa hat. Als erstes spürt sie ihren „Bruder“ Ian auf und macht sich mit ihm und einem lila Ford auf die Suche nach ihrer Verwandtschaft und ganz Europa. 

Interessant ist die Web zweinullige Basis der Sitcom. Zentrale Anlaufstelle ist ein Blog, die Ideensammlung und Skriptüberarbeitung erfolgt über ein Wiki, ein begleitendes Fotoalbum gibt es bei Flickr, die Video-Episoden laufen über eine Youtube-Gruppe , über Upcoming.org werden die Events koordiniert , über eine Karte bei Platial kann man den Reiseweg aktuellen Aufenthaltsort nachverfolgen. 

Das Projekt versteht sich auch als „authentic media comedy based upon RSS feeds generating free open media“. 

Der Erfolg ist bisher eher bescheiden, denn die inzwischen 51 Videos (Stand Ende Juli 2007) kommen durchschnittlich auf ca. 500 Zuseher, während die ersten zwei Videos noch knapp 4.000 Zuseher hatten. 

Das Konzept scheint prinzipiell nicht verkehrt, aber irgendwie krankt das Projekt neben der etwas dünnen Geschichte (Anm.: basierend auf dem Skript der Zuseher) auch ein bisserl am Sympathiewert der Protagonisten. Meine persönliche Meinung.

NACHTRAG: Das die betreuende Agentur allerdings ihren Job beherrscht zeigt der Kommentar von Katie Streten von imagination.com just zwei Tage nach Onlinestellung meines Beitrags. Und ihre Bemühung auf deutsch zu kommentieren sollte dabei auch lobend erwähnt werden. Thanx, Katie

2 Antworten

  1. Dank für Ihre Meinung an, wo das Joneses sind? Es ist immer interessant, zu können, das Projekt angesehen wird. Wir hoffen, daß Sie fortfahren, der Entwicklung der Geschichte und den videos auf YouTube zu folgen. Entschuldigen Sie mein schlechtes Deutsches!

  2. Hi Katie, thanks for responding to my Blog 😉 Very interesting project. And i will keep on watching 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.