RMS und adplace forcieren Podcastvermarktung – „Old Media meets New Media“

Es brodelte schon länger in der Gerüchteküche, nun ist es offiziell:
Europas größter Radiovermarkter RMS geht eine exklusive Partnerschaft für Podcast-Vermarktung mit Liquid Air Lab / adplace.com ein.

RMS vermarkete bisher 142 Radiosender in Deutschland, weitere 42 in Österreich. Es liegt nahe, dass darunter auch die Podcastaktivitäten der Sender fallen.

adplace.com / Liquid Air Lab ist einer der führenden Podcastvermarkter Deutschland und betreibt mit podhost.de einen der größten Hosting-Anbieter für Podcasts in Deutschland.
Aber eben auch den Mobile-Service spodtronic, mit dem sich Radio- und Podcastinhalte auf Handies übertragen lassen.

Was könnte das konkret bedeuten?

  • RMS greift zusätzlich auf das Podcast-Portfolio von adplace.com zurück und vermarktet auch private Podcasts?
  • LAL / adplace.com vermarktet nun zusätzlich die Podcasts von RMS?

Lassen wir uns überraschen. In Summe jedenfalls eine spannende Kooperation: "Old Media meets New Media" würde ich sagen, und wenn dabei noch eine Vereinheitlichung der Podcast-Mediadaten herauskommt gewinnt das Thema vielleicht endlich mal an Relevanz und findet hoffentlich den Weg in die Köpfe der Agenturen und Mediaentscheider.

Spannend wird sicherlich die Frage nach den adäquaten Werbeformen für Podcast-Formate. Aber die nun folgenden Kampagnen werden es hoffentlich zeigen.

Mehr dazu in der Pressemeldung bei adplace und RMS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.