Der 24. Blick – Haralds verschmidtster apple-Deal

Shownotes:

00:00/chaos
01:10/intro / soundteppich : Des Beaux Airs : the100thMonkey : www.electromancer.com
02:10/anker einholen
04:04/pimp-your-pod / Für nen Örü 10 Minuten Harald auf’s Ohr : iSchmidt geht bei iTunes online / Vortrag zum Thema Podcasting auf der ZKM-Tagung am 23.09. www.zkm.de
08:10/audiomarketing/ Entdecke den Lynx-Effekt 
09:35/spot / hendl : Ottfried Fischer : Bulle von Tölz
11:12/mashup / boulevard of broken songs : oasis vs. green day vs. travis
19:15/anker auswerfen
20:00/outro

Download MP3 (21 Min, 10 mb)

Wer kennt die Lösung?

7 Antworten

  1. Gerrit sagt:

    Die Diagonale Linie ist beim unteren Beispiel leicht nach außen gewölbt: Das Gesamtdreieck besitzt dadurch mehr Volumen. Die linke, obere Kante des gelben Moduls sitzt jeweils exakt auf einem Rasterschnittpunkt, doch an der korrespondierenden Stelle im jeweils anderen Beispiel ist an dieser Stelle kein exakter Rasterschnittpunkt. Habe ich mich klar ausgedrückt?

  2. martin strattner sagt:

    Zu dem vorherigen Kommentar noch eine Ergänzung.
    Die diagonale Linie des großen Dreiecks hat eine geringere Steigung (0,375) als die Linie des kleineren Dreiecks (0,4). Wenn sich also das große Dreieck links unten befindet, so hat das gesamte Dreieck eine konkave Form im Gegensatz zur konvexen im oberen Beispiel.
    Die Eckpunkte der Gesamtform sind aber immer die Gleichen. Das heißt: Die obere Gesamtform hat eine kleinere Fläche als die untere. Da die vier Einzelflächen aber immer die gleiche Fläche überdecken, MUSS unten eine Fläche freibleiben.
    Ciao

  3. Ben sagt:

    Alex, DEIN Podcast ist mir der Liebste und der Beste weitundbreit 🙂 Eine Freude Dir zuzuhören! Weiter so! Bitte!

  4. Joe sagt:

    Der Anker _soll_ wahrscheinlich „Charlie Brown“ sein, oder? So weit ich weiß, lief die deutsche Fassung aber nie unter dieser Musik, sondern unter einer viel, viel besseren. Ist der Titel, den Du gespielt hast, nicht die amerikanische Titelmelodie?
    Ich hatte nämlich vor langer Zeit auch mal danach im Netz gesucht, und nur diese – mir bis dahin völlig unbekannte – Version unter dem Stichwort „Charlie Brown“ gefunden.

    Übrigens: das Stereo-Mikro, das Du letztens vorgestellt hast, ist klasse! Ich hoffe, Du verwendest es noch oft für Sound-Spaziergänge! Ist das Kunstkopfstereophonie? Jedenfalls geiler Klang!

    Netter Podcast, höre ihn regelmäßig. Aber die Sound-Schnipsel („Wolln sie mich verarschen…“, Zeitansage am Schluss etc.) sind mittlerweile etwas abgestanden, oder?

  5. Marketingblogger sagt:

    Werden die Totenglocken für private Podcas…

    Es ist erstaunlich: Kaum klopft Podcasting u. a. dank Harald Schmidts „iSchmidt“-Angebot bei iTunes (auch wenn es kein „richtiger“ Podcast ist) auch in Deutschland an der Tür zum Mainstream, laufen anscheinend bereits die Vorbereitungen für…

  6. Andreas sagt:

    Hallo Alex,

    wo bleibt der nächste Tellerrand? Der letzte ist ja schon eine Weile her! Ran ans Mikro sag ich da!

    Grüßle
    Andreas

  7. ralph sagt:

    hallo alex! bei mir machen sich auch langsam entzugserscheinungen breit – brauche dringend mal wieder eine … phantomspeisung!

    gruß
    ralph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.